Rahmenbedingungen - Kinderladen Gießen - selbstverwaltete Kindertagesstätte seit 1968

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Öffnungszeiten
Der Kinderladen ist eine Ganztageseinrichtung mit verlängerten Öffnungszeiten.
Mo – Fr: 7.30– 16.30 Uhr

 
Kosten
Die Zahlungen für die Eltern setzen sich wie folgt zusammen:
  1. Elternbeitrag
    Dieser wird vom Jugendamt individuell nach Höhe des Einkommens  berechnet.  Er entspricht den Staffelbeiträgen der städtischen Einrichtungen.  Von den Eltern ist zur Beitragsberechnung ein Erhebungsbogen  auszufüllen, in dem die Einkommens- und Vermögensverhältnisse dargelegt  werden müssen. Eine Änderung der Einkommenssituation ist umgehend dem Jugendamt  anzuzeigen, aus der sich eine neue Berechnung des Beitrags ergibt. Liegt dem Jugendamt kein Erhebungsbogen vor oder werden unzutreffende  Angaben gemacht, wird der Höchstbetrag festgelegt.
  2. Essengeld
    Das Essengeld umfasst die Aufwendungen für das Frühstück, das  Mittagessen, den Nachmittagsimbiss und die Getränke. Es wird  entsprechend der anfallenden Kosten erhoben.
  3. Aufnahmegebühr
    Bei der Aufnahme in den Kila wird gestaffelt nach dem Beitragssatz eine einmalige Gebühr (3o, 45 oder 6o €) fällig.
 
Finanzen
Der Kinderladen finanziert sich durch:
  • Zuschüsse der Stadt
    zu den laufenden Betriebskosten der Kindertagesstätte (Betriebskostenzuschuss)
    zu den Elternbeiträgen in Form von Ersatz-Einnahmeausfällen, um Mindereinnahmen, die unterhalb der von der Stadt Gießen festgelegten Förderbetrages liegen, für den Verein auszugleichen.
    als Investitionskostenpauschale und bedarfsweise als Investitionskostenzuschuss für Renovierungen und bauliche Maßnahmen
  • Zuschüsse vom Land Hessen
    pauschale Zuwendungen für die Förderung der Tagesbetreuung in einer altersübergreifenden Einrichtung sowie Zuwendungen gemäß der Verordnung über erweiterte Öffnungszeiten
  • die Elternbeiträge
  • Spenden der Vereinsmitglieder
  • allgemeine Spenden
  • Eigenleistungen der Eltern
Waldtag
Anzumerken ist, dass sich der Landkreis Gießen nicht mehr an der Finanzierung beteiligt. Aus diesem Grund können wir aus dem Landkreis Gießen keine Kinder mehr aufnehmen.

Betreuerschlüssel
  • vier festangestellte Betreuerinnen in Teilzeit
  • drei Jahrespraktikantinnen
  • Eltern nach Bedarf für Notdienste
Drei bis fünf Betreuungspersonen arbeiten in der Regel zeitgleich. Wir haben also deutlich mehr Ansprechpartner/innen für die Kinder, als dies sonst in Vorschuleinrichtungen üblich ist.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü